Richtete Kelly Clarkson (39) etwa eine subtile Botschaft an ihren Noch-Ehemann? Die Musikerin und ihr Mann Brandon Blackstock (44) haben bereits im Sommer 2020 die Scheidung eingereicht – und die beiden sind offenbar nicht im Guten auseinandergegangen. Seither streiten sich die Eltern zweier Kinder nämlich vor Gericht. Hat Kelly ihrem Frust über ihre gescheiterte Ehe nun musikalisch Luft gemacht? Davon sind zumindest ihre Fans überzeugt!

In ihrer Daytime-Talkshow "The Kelly Clarkson Show" trat die 39-Jährige nun mit einem Cover von Billie Eilishs (19) Song "Happier Than Ever" auf. Kelly nahm allerdings eine kleine Textänderung vor. Anstatt wie im Original die Zeile "Du hast dafür gesorgt, dass ich diese Stadt hasse" zu singen, machte die Blondine daraus: "Ich verstehe schon, du hasst diese Stadt." Auf Twitter sind etliche Fans überzeugt, dass diese Änderung kein Zufall sein kann. Viele User vermuten, dass Kelly Brandon mit dem Herzschmerzsong eine subtile Botschaft schicken wollte und deshalb andere Lyrics performte. "Sie hat jede Zeile ganz bewusst gesungen und klang unglaublich. Ich weiß, dass sie damit ihren Ex gemeint hat", schrieb zum Beispiel ein Fan.

Das Ex-Paar stritt vor Gericht unter anderem um eine Ranch in Montana, auf der Brandon zurzeit lebt, während Kelly hauptsächlich in Los Angeles wohnt. Ein Gericht hat die Ranch nun allerdings offiziell der Sängerin zugesprochen, die die Immobilie verkaufen möchte.

Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson
Kelly Clarkson im Oktober 2020
Getty Images
Kelly Clarkson im Oktober 2020
Glaubt ihr, dass Kelly damit wirklich auf ihren Ex anspielen wollte?53 Stimmen
49
Ja, da bin ich mir sicher.
4
Nein, das klingt für mich ein bisschen weit hergeholt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de