Kelly Clarkson (39) hat erneut einen Grund zum Feiern! Erst vor wenigen Wochen konnte die Musikerin im Scheidungskrieg mit Brandon Blackstock (44) einen ersten Sieg verbuchen: Sie gewann das alleinige Sorgerecht für ihre beiden Kids und der Ehevertrag wurde für gültig erklärt. Um diesen Triumph gebührend zu feiern, gönnte sich die Sängerin sogar direkt einen Mädelstrip nach Las Vegas. Und die Erfolgssträhne geht weiter: Kelly wurde nun auch noch die gemeinsame Ranch zugesprochen!

Wie TMZ berichtete, hatte Brandon vor Gericht noch behauptet, die Ranch in Montana sei eheliches und damit gemeinschaftliches Eigentum. Der Richter sah das allerdings anders: Weil Kelly die Immobilie mit ihrem Geld gekauft hatte, gehört es nun ihr allein. Und das, obwohl der 44-Jährige derzeit auf der Ranch lebt. Quellen behaupteten, dass die Künstlerin bereits daran arbeitet, ihren Ex-Partner aus dem Haus zu werfen – dieser mache es ihr allerdings nicht leicht.

Schon zuvor hatte Kelly den Wunsch geäußert, die Ranch verkaufen zu wollen. Damals hatte Brandon jedoch Einspruch eingelegt, weil er sie als Hauptwohnsitz nutzt. Dabei soll ihn der Unterhalt der Immobilie inklusive der Hypotheken und Versicherungen satte 69.000 Euro gekostet haben.

Kelly Clarkson, Sängerin
Getty Images
Kelly Clarkson, Sängerin
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2018
Getty Images
Brandon Blackstock und Kelly Clarkson im Januar 2018
Kelly Clarkson im Februar 2020
Getty Images
Kelly Clarkson im Februar 2020
Verfolg ihr Kellys Scheidungsprozess?286 Stimmen
174
Nein, davon habe ich bisher kaum etwas mitbekommen.
112
Ja, klar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de