Dusty Giles vermutet ein Gewaltverbrechen! Vergangene Woche machte die traurige Nachricht die Runde, dass das aufstrebende Model Christy Giles verstorben sei. Am 13. November war die brünette Schönheit leblos vor einem Krankenhaus in Los Angeles gefunden und wenig später für tot erklärt worden. Bisher ist die Todesursache noch nicht vollends geklärt. Jetzt äußerte sich Christys Mutter Dusty erstmals zum mysteriösen Tod ihrer geliebten Tochter.

Mit The Sun sprach die Trauernde nun exklusiv über ihre Gedanken rund um das Ableben ihres Kindes. Dusty erklärte dem Magazin, sie sei der Überzeugung, dass Christy und ihre Freundin Hilda Marcela Cabrales-Arzola unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht worden seien. "Meine Tochter hätte sich wahnsinnig gewehrt", versicherte die 49-Jährige. Doch laut ihren Informationen habe das Krankenhauspersonal "keine sichtbaren blauen Flecken, Kratzer oder sonstige Anzeichen einer Auseinandersetzung gesehen".

Zudem gebe es weitere Unstimmigkeiten bezüglich der letzten Stunden ihrer Tochter. So sei das letzte Lebenszeichen der Schauspielerin eine Textnachricht von Samstagmorgen gewesen, die sie an ihre Freundin Hilda schickte – 10 Stunden, bevor die 24-Jährige gegen fünf Uhr morgens von drei maskierten Männern vor dem Krankenhaus abgelegt worden sei. "Das war das letzte Zeichen von Christy, dass sie lebt und in der Lage ist, sich zu bewegen und etwas aus freien Stücken zu tun", berichtete Dusty.

Christy Giles im Januar 2021
Instagram / christygilesx
Christy Giles im Januar 2021
Christy Giles im Mai 2020
Instagram / christygilesx
Christy Giles im Mai 2020
Christy Giles im September 2021
Instagram / christygilesx
Christy Giles im September 2021
Verfolgt ihr die Entwicklungen in Christys Todesfall?278 Stimmen
232
Ja, ich finde wirklich schrecklich, was da passiert ist.
46
Nein, das bedrückt mich zu sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de