Anzeige
Promiflash Logo
Ghislaine Maxwells Prozess: Schlussplädoyers schockierenGetty ImagesZur Bildergalerie

Ghislaine Maxwells Prozess: Schlussplädoyers schockieren

21. Dez. 2021, 6:30 - Paul Henning S.

Es waren bange Momente für sie! Ghislaine Maxwell (59) muss sich in New York zurzeit vor Gericht verantworten. Der Britin wird vorgeworfen, ihrem ehemaligen Partner Jeffrey Epstein (✝66) über Jahre hinweg immer wieder junge Frauen zugeführt zu haben. Die US-Justiz erhob in insgesamt sechs Punkten Anklage – unter anderem wegen Sexhandels mit Minderjährigen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihr bis zu 80 Jahre Haft. Bei den Schlussplädoyers in dem Prozess stockte nun manchem im Saal der Atem!

Staatsanwältin Alison Moe zählte nach zwölf Prozesstagen und 30 gehörten Zeugen ihre Argumente für eine Verurteilung auf: Sie sehe es als erwiesen an, dass Ghislaine ihrem damaligen Partner die Mädchen beschafft und auf die Treffen mit ihm vorbereitet haben soll. Demnach habe Ghislaine auch vom Ausmaß des Missbrauchs gewusst und für ihre Beteiligung daran zwischen 1999 und 2007 mehr als 27 Millionen Euro erhalten. Die Verteidigung hingegen sieht ihre Mandantin als Opfer, das als Sündenbock für den 2019 verstorbenen Jeffrey hinhalten müsse.

Die Entscheidung fällen am Ende die Geschworenen. Bis Mittwoch hat die Jury nun Zeit, sich alle Indizien und Beweise anzusehen und zu einer Entscheidung zu kommen. Es ist also gut möglich, dass noch vor Weihnachten ein Urteil in dem aufsehenerregenden Prozess gefällt werden kann.

ActionPress / CapitalPictures
Jeffrey Epstein im Jahr 2019
ActionPress/MediaPunch
Ghislaine Maxwell, Unternehmerin
Getty Images
Ghislaine Maxwell, 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de