Queen Elizabeth II. (95) hat Prioritäten gesetzt. Obwohl das britische Staatsoberhaupt zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, hat es sich vorgenommen, bestimmte weihnachtliche Traditionen nicht außer Acht zu lassen. So hat die Monarchin auch in diesem Jahr ihre Weihnachtsansprache gehalten. Während sie dabei auch auf Prinz William (39) und Co. zu sprechen kam, wurden einige andere Mitglieder der Königsfamilie komplett aus der Rede gestrichen.

Wie Daily Mail berichtet, blieben Prinz Harry (37) und seine Frau Herzogin Meghan (40) beispielsweise in der Rede der Queen komplett unerwähnt. Nach dem royalen Exit hat die 95-Jährige offenbar keinen Grund gesehen, ihren Enkel und seine Familie in die Ansprache mit einzubinden. Auch auf ihren Sohn Prinz Andrew (61), der wegen seiner Verbindung zu Jeffrey Epstein (✝66) und dem Missbrauchsprozess um ihn in Ungnade gefallen war, kam Elizabeth II. nicht zu sprechen. Stattdessen lobte sie das Engagement von Prinz William, Kate (39), Prinz Charles (73) und Camilla (74) im Klimaschutz.

Doch obwohl Harry und Meghan in der Ansprache nicht erwähnt wurden, machte das Paar zum Weihnachtsfest von sich reden. Auf einer Weihnachtskarte zeigten sie zum ersten Mal ihre im Juni geborene Tochter Lilibet Diana. Außerdem konnten die Fans seit Langem mal wieder einen Blick auf ihren Sohn Archie Harrison (2) werfen, der mittlerweile schon ein ordentliches Stück gewachsen ist.

Prinz Andrew und die Queen, Januar 2020
Getty Images
Prinz Andrew und die Queen, Januar 2020
Prinz Harry und Herzogin Meghan im März 2020
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im März 2020
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit ihren Kindern Archie und Lilibet
HSH Alexi Lubormirski
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit ihren Kindern Archie und Lilibet
Habt ihr damit gerechnet, dass die Queen auch über Harry, Meghan und Andrew redet?1472 Stimmen
259
Ja, ich dachte schon, dass sie ihnen ein paar Worte widmen würde.
1213
Nein, warum denn auch?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de