Anzeige
Promiflash Logo
Hat die Komödie "Borat" etwa Pamela Andersons Ehe ruiniert?Getty ImagesZur Bildergalerie

Hat die Komödie "Borat" etwa Pamela Andersons Ehe ruiniert?

9. Feb. 2022, 8:00 - Kaja W.

Ist Sacha Baron Cohen (50) für Pamela Andersons (54) Scheidung verantwortlich? 2006 erschien die Komödie über Sashas Alter Ego, den kasachischen Vorzeigepatrioten Borat, in den deutschen Kinos. Auch Pamela konnte darin eine Rolle ergattern. Während die Schaupielerin viel Spaß am Set hatte, fand ihr damaliger Ehemann die Szenen seiner Frau hingegen weniger amüsant: Nachdem Kid Rock (51) "Borat" gesehen hatte, reichte er die Scheidung ein.

Anlässlich der Veröffentlichung der Mockumentary veranstaltete die Baywatch-Schönheit seinerzeit eine Party, bei der auch der fertige Film gezeigt wurde. Doch anders als von Pamela erhofft, mochte der Musiker die Szenen seiner Frau überhaupt nicht. Nun erzählte ein Gast des Events gegenüber The Post, dass Kid Rocks "männliche Unsicherheit und seine großen Wutprobleme" einen heftigen Streit zwischen den Eheleuten ausgelöst hätten. "Bob fing an, Pam anzuschreien und ihr zu sagen, sie hätte sich selbst erniedrigt. 'Du bist nichts als eine Hure! [...] Wie konntest du diesen Film nur machen?', sagte er ihr vor allen Leuten", berichtete der Insider weiter.

Nach dem Wutausbruch ihres Liebsten sei die heute 54-Jährige sehr enttäuscht und traurig gewesen und habe das gemeinsame Haus in Malibu mit ihren Söhnen verlassen. Wenig später habe sich dann auch Sacha bei der Blondine erkundigt, wie Kid Rock den Film aufgenommen habe. "Sie schrieb zurück: 'Er lässt sich scheiden'. Ich dachte zunächst, es sei ein Scherz", versicherte der Komiker.

Getty Images
Kid Rock und Pamela Anderson im November 2003
Getty Images
Sacha Baron Cohen als Borat bei den MTV Europe Music Awards 2005
Getty Images
Pamela Anderson im September 2017
Hättet ihr gedacht, dass Kid Rock so drastische Maßnahmen ergreifen würde?403 Stimmen
33
Ja, ich hätte es auch nicht lustig gefunden, meine Frau in "Borat" zu sehen.
370
Nein. Ich finde, Kid Rock hat da etwas überreagiert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de