Anzeige
Promiflash Logo
Wird Marilyn Manson doch nicht wegen Missbrauch angeklagt?Getty ImagesZur Bildergalerie

Wird Marilyn Manson doch nicht wegen Missbrauch angeklagt?

31. Mai 2022, 12:06 - Marike V.

Rund um den Musiker Marilyn Manson (53) kam es in letzter Zeit zu vielen Negativ-Schlagzeilen: Mehrere Frauen, darunter Evan Rachel Wood (34), hatten dem "We Are Chaos"-Interpreten vorgeworfen, von ihm missbraucht worden zu sein. Daraufhin entfachte ein Gerichtsprozess – denn viele der Opfer verklagten den US-Amerikaner sogar. Nun gibt es offenbar eine neue Wendung in dem Fall: Die Anklage gegen Marilyn könnte möglicherweise fallengelassen werden.

So geht es aus aktuellen Berichten von TMZ hervor. Demnach sei es zu einigen Glaubwürdigkeitsproblemen mit den Opfern gekommen, wodurch es wohl erschwert wurde, einen legitimen Fall aufzubauen. Auch haben die Ermittler allem Anschein nach keine handfesten Beweise gefunden – somit sei es kaum vorstellbar, dass ohne entsprechende Belege tatsächlich Anklage gegen den 53-Jährigen erhoben werden kann.

Im November des vergangenen Jahres stürmten die Beamten sogar das Haus des Songschreibers, um einem Durchsuchungsbefehl nachzugehen. Im Zuge dessen hatten die Polizisten verschiedene Medienspeichereinheiten beschlagnahmt, vor allem Festplatten seien sichergestellt worden.

Getty Images
Evan Rachel Wood und Marilyn Manson
Getty Images
Marilyn Manson im Mai 2017
Getty Images
Marilyn Manson im Februar 2019
Was glaubt ihr, wird die Anklage wirklich fallengelassen?275 Stimmen
232
Ja, es hört sich ganz danach an.
43
Nein, die Ermittler finden ja eventuell noch aussagekräftige Beweise.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de