Mehrere Frauen haben in den vergangenen Monaten schwere Vorwürfe gegen Marilyn Manson (52) erhoben. Dabei geht es unter anderem um körperliche Gewalt und sexuellen Missbrauch. Inzwischen muss Brian Warner – wie Manson mit bürgerlichem Namen heißt – sich deswegen sogar schon vor Gericht verantworten. Doch neben mehreren zivilrechtlichen Klagen hat sich inzwischen nun auch die Polizei eingeschaltet und geht den Anschuldigungen gegen den Schockrocker nach. Im Zuge der Ermittlungen wurde nun Mansons Haus durchsucht.

Wie TMZ aus Polizeikreisen erfahren hat, haben sich die Beamten am Montagmorgen mit einem Durchsuchungsbeschluss gewaltsam Zutritt zu Mansons Haus in West Hollywood verschafft und das Anwesen durchsucht. Im Zuge der Durchsuchung habe die Polizei mehrere Speichermedien, wie zum Beispiel Festplatten, beschlagnahmt. Diese werden nun von den Ermittlern überprüft, bevor die Ergebnisse an die Staatsanwaltschaft übermittelt werden.

Dass die Hausdurchsuchung stattgefunden hat, hat die Polizeibehörde in Los Angeles bereits gegenüber The Sun bestätigt. Weitere Details wurden bislang aber noch nicht bekannt gegeben. Heute wolle die Polizei allerdings noch ein offizielles Statement dazu abgeben.

Marilyn Manson bei einem Auftritt im Dezember 2019
Getty Images
Marilyn Manson bei einem Auftritt im Dezember 2019
Marilyn Manson, 2001
Getty Images
Marilyn Manson, 2001
Marilyn Manson im Hollywood Palladium, 2020
Getty Images
Marilyn Manson im Hollywood Palladium, 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de