Anzeige
Promiflash Logo
Noch vor Geburt: Marcus Schenkenberg machte VaterschaftstestActionPressZur Bildergalerie

Noch vor Geburt: Marcus Schenkenberg machte Vaterschaftstest

20. Juli 2022, 15:54 - Sara W.

Marcus Schenkenberg (53) war offenbar misstrauisch. Vor einem Monat sorgte das Model für eine Überraschung. Der gebürtige Schwede verkündete im Netz, dass er Vater geworden ist – und das, obwohl er aktuell keine Partnerin hat. Das unerwartete Babyglück scheint nicht nur seine Fans verwundert zu haben – auch der Beau schien anfangs so seine Zweifel zu haben. Wie nun bekannt wurde, machte Marcus noch vor der Geburt einen Vaterschaftstest.

"Dieses Kind war nicht geplant, darum machte er den Test", plauderte eine Freundin des 53-Jährigen gegenüber Bild aus. Trotz der anfänglichen Skepsis und spätestens nach dem Testergebnis und der Geburt ist Marcus glücklich über den Kindersegen. Das betonte auch die Informantin. Sein Manager Frank Kuhlmann erzählte zudem, dass das Männermodel schon immer Vater werden wollte und schon ahnte, dass dies eher zufällig geschehen wird: "Er ist immer davon ausgegangen, wenn es passiert, dass es dann ein Überraschungskind wird."

Das betonte auch Marcus selbst bereits in einem Interview. Gegenüber RTL schwärmte der ehemalige The Masked Singer-Teilnehmer: "Ich habe mir das so lange gewünscht und jetzt ist es passiert. Es war nicht so, wie ich dachte – es war eine Überraschung. Es ist ein Wunder-Baby!"

Instagram / marcusschenkenberg
Marcus Schenkenberg und sein Kind
Instagram / marcusschenkenberg
Marcus Schenkenberg mit seinem Baby und dessen Mutter
ActionPress
Marcus Schenkenberg, Model
Hättet ihr gedacht, dass Marcus einen Vaterschaftstest gemacht hat?715 Stimmen
578
Ja, wenn das Kind nicht geplant war und er in keiner Beziehung war, ist das nachvollziehbar.
137
Nein, das überrascht mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de