Mit ihm hatte die The Masked Singer-Jury nicht gerechnet! Am Donnerstagabend musste in der ProSieben-Show wieder einer der kostümierten Promis seine Maske fallen lassen: Dieses Mal traf es das Super-Eichhörnchen alias Marcus Schenkenberg (50). Das Rateteam um Ruth Moschner (43), Max Giesinger (30) & Co. war weit davon entfernt, das Male-Model unter der Verkleidung zu vermuten. Sie verorteten eher Promis wie Wladimir Klitschko (43) oder David Hasselhoff (67) hinter der Maskerade. Dies nimmt Marcus der Gruppe aber nicht übel: Im Gegenteil – er fühlt sich durch die Vergleiche mit den Mega-Stars supergeehrt!

Das verriet Marcus im Anschluss an die Show im Beisein von Promiflash. Zu den Vermutungen, der Box-Weltmeister oder der Schauspieler könne unter dem Eichhörnchen-Kopf stecken, hatte der 50-Jährige eine ganz klare Meinung: "Es ist ein Kompliment! Wladimir ist ein großer Performer und war einer der besten Boxer der Welt. David Hasselhoff ist toll, vielleicht nicht so gut im Hamburger essen, aber er war so ein erfolgreicher Schauspieler", schwärmte er regelrecht.

Zu David hat Marcus sogar eine ganz besondere Verbindung. Die beiden kennen sich flüchtig! "Ich habe ihn mal in New York getroffen und er war supernett und freundlich. Also ist es ein Kompliment", plauderte der ausgeschiedene Amateur-Sänger weiter aus.

Wladimir Klitschko beim Kampf gegen Anthony Joshua im April 2017
Getty Images
Wladimir Klitschko beim Kampf gegen Anthony Joshua im April 2017
Das Eichhörnchen von "The Masked Singer"
Getty Images
Das Eichhörnchen von "The Masked Singer"
Marcus Schenkenberg im September 2014
Getty Images
Marcus Schenkenberg im September 2014
Habt ihr damit gerechnet, dass Marcus unter dem Eichhörnchen-Kostüm steckt?222 Stimmen
51
Ja, das habe ich mir gedacht.
171
Nee, das hätte ich nie erwartet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de