Anzeige
Promiflash Logo
Schwangere Mandy Moore muss ohne Schmerzmittel entbindenGetty ImagesZur Bildergalerie

Schwangere Mandy Moore muss ohne Schmerzmittel entbinden

1. Aug. 2022, 16:12 - Elena R.

Diese Entscheidung wurde ihr abgenommen. Mandy Moore (38) erwartet derzeit wieder ein Baby. Nach Sohnemann Gus dürfen sich die Schauspielerin und ihr Ehemann Taylor Goldsmith auf ihr zweites Kind freuen. Schon über die Geburt ihres Erstgeborenen sprach die This Is Us-Darstellerin offen – und beschrieb sie sogar als "grauenhaft". Schon damals hatte der Serienstar auf Schmerzmittel verzichtet. Auch bei der anstehenden Geburt darf Mandy nicht auf schmerzlindernde Medikamente hoffen.

Im Interview mit Today Parents sprach die 38-Jährige über die Entbindung, die ihr bald bevorsteht. Aufgrund der Autoimmunerkrankung namens Immunthrombozytopenische Purpura kann sie keine Epiduralanästhesie bekommen. "Meine Blutplättchen sind zu wenig für eine PDA", erklärte Mandy. Dass sie keine Wahl mehr hat, macht der US-Amerikanerin zu schaffen. "Ich wünschte, Medikamente wären eine Option – allein die Vorstellung, dass sie zur Verfügung stehen, ist so schön", merkte sie an.

Die Erfahrung der Geburt ihres Söhnchens im Februar des vergangenen Jahres hat allerdings Spuren hinterlassen. "Es war schrecklich. Aber ich kann es noch einmal schaffen. Ich kann diesen Berg wieder besteigen", zeigte sich die werdende Zweifach-Mama trotzdem optimistisch.

Instagram / mandymooremm
Mandy Moore und ihre Familie an Augusts Geburtstag
Instagram / mandymooremm
Schauspielerin Mandy Moore
Instagram / mandymooremm
Mandy Moore mit ihrem Sohn August
Könnt ihr verstehen, dass Mandy lieber die Wahl hätte?1268 Stimmen
1102
Ja – das beruhigt ungemein, auch wenn man am Ende keine Medikamente nimmt.
166
Nein – immerhin sind diese Schmerzen ganz natürlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de