Anzeige
Promiflash Logo
Darum wurde Brooklyn kein Fußballer wie Papa David BeckhamGetty ImagesZur Bildergalerie

Darum wurde Brooklyn kein Fußballer wie Papa David Beckham

20. Nov. 2022, 6:12 - Luisa K.

Brooklyn Beckham (23) hat andere Pläne als sein Vater. Der älteste Sohn von David (47) und Victoria Beckham (48) verpasste mit 15 Jahren ein Stipendium der Arsenal-Akademie und begann stattdessen mit der Fotografie, die er später zugunsten einer Ausbildung zum Koch aufgab. Jetzt verrät er auch, wieso er nie in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten konnte, der eine erfolgreiche Karriere als Fußballer hinter sich hat.

Brooklyn hat in einem neuen Interview mit Bustle über seine Lebensentscheidungen gesprochen. "Ich versuchte, den Leistungen meines Vaters gerecht zu werden und wollte mir irgendwann nur noch einen Namen machen und den Arsch abarbeiten. Aber ich bin Fisch, ich bin sensibel", verriet er. Anscheinend war es ihm aufgrund seines Sternzeichens nicht vorher bestimmt. "Offensichtlich wusste mein Vater schon in jungen Jahren, was er wollte. Ich koche erst seit nicht einmal drei Jahren", erklärte er weiter. Es sei vollkommen in Ordnung, in seinem Alter noch nicht genau zu wissen, was man tun wolle, fuhrt Brooklyn fort.

Im Gegensatz zu seinem älteren Bruder hat Romeo Beckham (20) vor, es seinem Vater David gleichzutun. Der 20-Jährige gab im Sommer 2020 bekannt, dass er in die Fußstapfen seines Vaters als Fußballer treten wolle. Aktuell spielt der Nachwuchskicker bei Inter Miami II in der neu gegründeten MLS Next Pro.

Getty Images
Brooklyn Beckham, November 2015
Getty Images
David Beckham, Mai 2007
Getty Images
Romeo und David Beckham, November 2017
Wie findet ihr Brooklyns Begründung?454 Stimmen
317
Ich kann das nachvollziehen!
137
Na ja, das ist für mich kein guter Grund.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de