Anzeige
Promiflash Logo
Zweiter Versuch: Ikke Hüftgold will am ESC 2023 teilnehmenActionPressZur Bildergalerie

Zweiter Versuch: Ikke Hüftgold will am ESC 2023 teilnehmen

22. Nov. 2022, 16:30 - Janine R.

Ikke Hüftgold (46) gibt die Hoffnung nicht auf! Der Schlagersänger wollte bereits am vergangenen Eurovision Song Contest für Deutschland antreten, verlor jedoch das Rennen gegen Malik Harris. Doch auch der Popsänger konnte nicht in die Fußstapfen von Lena Meyer-Landrut (31) treten und nahm den letzten Platz im Ranking ein. Deshalb will Ikke unbedingt am ESC 2023 für Deutschland singen – um seinem Heimatland endlich wieder zum Sieg zu verhelfen.

Im Bild-Interview erklärte Matthias Distel, wie der Schlagersänger mit bürgerlichem Namen heißt, warum er Deutschland den Sieg bringen würde: "Durch mutlose Entscheidungen stürzte der ESC in den letzten Jahren gefühlt in die Bedeutungslosigkeit." Er sei der Meinung, dass er mit seinen Ballermann-Hits neuen Wind in den Wettbewerb bringen und somit das Blatt endlich zum Guten wenden könne. "Das ist auch der Grund, warum jetzt Ikke ran muss, dann wird der ESC wieder wichtig und vor allem gewichtig", erklärte der 46-Jährige.

Bereits im vergangenen Jahr versuchte der "Dicke Titten, Kartoffelsalat"-Interpret mit seinen Stärken zu überzeugen – er würde mit seiner schrägen, aber herzlichen Art für eine lockere Stimmung sorgen. "Humor ist in meinen Augen das Einzige, was diesem Event wieder auf die Beine helfen kann. Und genau da habe ich schließlich meine Expertise", argumentierte er damals.

Getty Images
Malik Harris im August 2019
Getty Images
Ikke Hüftgold bei "Promi Big Brother 2020"
Getty Images
Schlagerstar Ikke Hüftgold bei "Promi Big Brother 2020"
Denkt ihr, dass Ikke im kommenden Jahr teilnehmen wird?142 Stimmen
69
Nein, auf gar keinen Fall!
73
Ja, ich glaube, seine Chancen stehen gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de