Ikke Hüftgold (45) will Måneskin ablösen. Während die italienische Rockband beim Eurovision Song Contest im Frühjahr abräumte, musste sich Deutschland wieder einmal mit einem der hinteren Plätze begnügen. Seit Lena Meyer-Landruts (30) großem Triumph im Jahr 2010 lief es für die Musiker, die unter schwarz-rot-goldener Flagge antraten, eher weniger gut. Jendrik Sigwart (27) reihte sich am Ende an vorletzter Stelle ein. Für Partysänger Ikke ist deshalb klar: Der ESC braucht frischen Wind – und er glaubt, dafür könnte er der richtige Kandidat sein.

Matthias Distel, wie der Ballermann-Star mit bürgerlichem Namen heißt, verriet gegenüber Bild, dass das internationale Musikevent in seinen Augen deutlich an Niveau verloren habe. "Humor ist deshalb in meinen Augen das Einzige, was diesem Event wieder auf die Beine helfen kann. Und genau da habe ich schließlich meine Expertise", stellte er daraufhin klar. Weil sich im Vorentscheid jeder Künstler bewerben kann, wittert der Limburger nun seine große Chance und hat sogar schon ein Lied ausgewählt. "Mein Song heißt 'Rapunzel', und wer erwartet, dass es darin ums Saufen geht, der unterschätzt mich mal wieder. Im Text geht es dieses Mal nämlich um die ganz großen Themen", erzählte er.

Für Ikke ist klar: Sollte er tatsächlich in Turin für Deutschland antreten, könnte er es an die Spitze schaffen. "Die Resonanz ist herausragend. Meine Fans rasten komplett aus, wenn ich bei meinen Konzerten von meinem ESC-Plan berichte, und an Unterstützung von bekannten Gesichtern mangelt es auch nicht", äußerte er und fügte an die Jury gerichtet hinzu, dass an ihm kein Weg vorbeiführe.

Die Band Måneskin
Getty Images
Die Band Måneskin
Ikke Hüftgold, Ballermann-Sänger
ActionPress
Ikke Hüftgold, Ballermann-Sänger
Ikke Hüftgold
Instagram / ikkehueftgold_official
Ikke Hüftgold
Würdet ihr Ikke gerne beim ESC 2022 sehen?495 Stimmen
317
Ja – meine Stimme hätte er.
178
Nein, das muss echt nicht sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de