Anzeige
Promiflash Logo
Spaniens Trainer Luis Enrique trauert um tote Tochter (†9)ActionPressZur Bildergalerie

Spaniens Trainer Luis Enrique trauert um tote Tochter (†9)

28. Nov. 2022, 12:00 - Sophie D.

Dieser Spieltag war ein ganz besonderer für Luis Enrique. Der Trainer der spanischen Nationalmannschaft übt mittlerweile seine zweite Amtszeit als Coach aus. Als Leitung der Mannschaft trat er im Jahr 2019 zurück – damals wurden dringende private Gründe als Ursache genannt. Später stellte sich heraus, dass seine kleine Tochter an Knochenkrebs litt und fünf Monate nach der Diagnose verstarb. Beim vergangenen Spiel von Spanien gegen Deutschland dachte er besonders viel an sein Kind – denn am 27. November 2022 wäre das Mädchen namens Xanita 13 Jahre alt geworden.

"Ja, es war ein spezieller Tag für mich, für meine Familie. Kein Zweifel", erklärte Spaniens Trainer, nachdem er alle Fragen zu dem vergangenen Spiel beantwortet hatte. Er habe schon vor dem Anpfiff an seine verstorbene Tochter gedacht. An dem Tag veröffentlichte er ein Video auf seinem Instagram-Account, in dem er seinem Mädchen alles Gute zum Geburtstag wünschte und sagte: "Meine Liebe dorthin, wo du bist. Viele Küsse, auf dass du einen großartigen Tag hast." Die Unterschrift des Beitrags lautet "Wir vermissen dich!"

Auch die Fans scheinen noch gemeinsam mit dem 52-Jährigen um seine Tochter zu trauern. Die Kommentare bestehen ausschließlich aus lieben Worten zu diesem besonderen Tag. "Xana wird immer bei dir sein", schreibt ein berührter User, ein anderer zeigt seine Trauer mit den Worten: "Wir lieben Xana alle."

Getty Images
Luis Enrique bei WM in Katar 2022
Getty Images
Luis Enrique mit Tochter Xana im Juni 2015
Getty Images
Luis Enrique, Trainer spanische Nationalmannschaft


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de