Anzeige
Promiflash Logo
Alles gelogen? Michael Oher bekam für "The Blind Side" GeldGetty ImagesZur Bildergalerie

Alles gelogen? Michael Oher bekam für "The Blind Side" Geld

11. Nov. 2023, 14:18 - Laura Damczyk

Was hat es damit auf sich? Schon seit Monaten reißen die Schlagzeilen um Michael Oher (37) und den Film The Blind Side nicht ab: Der Footballspieler, auf dessen Leben der Streifen beruht, behauptete, dass alles eine Lüge gewesen sei und seine Zieheltern, Leigh Anne und Sean Tuohy, ihn nie rechtlich adoptiert hatten. Auch sein Geld, das aus dem Erfolg des Films hervorging, soll der Sportler nie bekommen haben. Doch Michaels Zieheltern wollen jetzt das Gegenteil beweisen!

Das zeigen jetzt die Gerichtsdokumente, die People vorliegen. So reichte Familie Touhy am vergangenen Mittwoch die Papiere ein, aus denen hervorgeht, dass Sean und Leigh Anne ihrem Ziehsohn fast 130.000 Euro in zehn Raten zahlten, beginnend im Jahr 2007. Demnach wurde die letzte Rate von rund 8.000 Euro im April dieses Jahres gezahlt. "Nachdem eine zehnprozentige Provision gezahlt wurde, wurde ein Drittel dieser Summe von Sean und Leigh Anne Tuohy an Michael Oher übergeben", heißt es zudem in den Unterlagen.

Nach Michaels Vorwürfen zogen Leigh Anne und Sean bereits ihre Konsequenzen: Sie beendeten die Vormundschaft für den 37-Jährigen! Laut einem Freund der Familie sollen die Vorwürfe die beiden aber zutiefst gekränkt haben, wie ihr Anwalt People erklärte. Dennoch würden Leigh Anne und Sean immer hinter dem Ex-NFL-Star stehen.

SIPA PRESS
"The Blind Side"
Getty Images
Michael Oher im Januar 2023
Getty Images
Leigh Anne und Sean Tuohy im März 2010
Denkt ihr, Michael wird sich dazu äußern?272 Stimmen
167
Ja, er wird bestimmt bald ein Statement abgeben.
105
Nein, ich denke nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de