Wie es auf der Homepage von Courtney Love heißt, wird der Termin, an dem ihr neues Album erscheinen wird, um einen Monat verschoben. Grund dafür sollen paranormale technische Probleme im Tonstudio sein. Zuerst hat Agent Mulder versucht, die Geister zu vertreiben, doch als das nicht half, mussten harte Geschütze aufgefahren werden.

Paranormale Studio-irgendwas-Phänomene?! Alles klar, da muss der Meister her, quasi der ungekrönte König der übersinnlichen Phänomene, die ja bekannt dafür sind, dass sie schonmal die Aufnahmen einer neuen Platte stören.

So wurde kurzerhand Uri Geller gerufen, der von sich selbst behauptet, er besäße übernatürliche Kräfte. Aber dieser schaffte es auch nicht, den oder die Geister zu vertreiben. Muss wohl ein sehr hartnäckiger sein, der in diesem Tonstudio haust, wenn noch nicht mal die Kräfte eines Uri Gellers ausreichen. Und überhaupt? Was wird das wohl für ein Geist sein? Da das Studio eigentlich für Hip Hop und Rap gedacht war gehen Experten davon aus, das der Geist vielleicht ein mächtiger Hip Hopper gewesen sein könnte, der nichts für den Rock von Courtney Love übrig hat. Oder vielleicht war es auch der Geist von Courtneys verstorbenen Ehemann Kurt Cobain, der ihr nun das Leben erschwert? Aber vielleicht hätte man auch anstatt Uri Geller einfach einen Tontechniker rufen sollen, da das Problem ein technisches gewesen ist.

Vielleicht sollte die Love das neue Album auch mal rückwärts abspielen, wer weiss was da Geist zu sagen hat. Immerhin haben auch andere Musiker schon die gruseligsten Dinge auf ihren verkehrt herum abgespielten Platten gehört. (Freilich reicht es bei einigen Interpreten auch, das Lied einfach normal zu hören, um sich ausreichend zu gruseln…)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de