Die Prügelattacke ihres Ex-Freundes Chris Brown (20) Anfang des Jahres machte Rihanna (21) sehr zu schaffen. Doch um nach so langer Zeit richtig darüber hinwegkommen zu können, verarbeitete die Sängerin ihre aufgestauten Emotionen in einem Song. Dieser heißt „Cold Case Love“ und ist auf ihrem neuen Album zu hören.

Das Lied handelt davon, wie Chris sie damals angegriffen hat. „Er war einer der ersten Songs, die ich für das Album geschrieben habe und es ist einer der emotionalsten“, so die 21-Jährige laut einer britischen Onlineseite. Die Künstlerin gab außerdem zu, sie hätte es kaum erwarten können, ins Studio zu gehen, denn die Arbeit dort hätte sie sehr abgelenkt von dem Vorfall im Februar. „Als ich mir im März eine Auszeit nahm, war es irgendwie komisch. Zu Hause zu sein hat mich verrückt gemacht“, so Rihanna, „Ich konnte nirgendswo hingehen. Es war wie, ‘Schau dir das arme Opfer an!‘ Also rief ich mein Label an und sagte, ‘Ich bin so weit‘“.

Ihre neue Platte „Rated R“ erscheint bereits am 26. November.

Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Getty Images
Rihanna und Chris Brown im Madison Square Garden in New York 2008
Orlando Bloom und Katy Perry im September 2018
Getty Images
Orlando Bloom und Katy Perry im September 2018
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de