Das dürfte ein Schock für alle Miley Cyrus (17) Fans sein. Die Teenie-Ikone verkündete vor einiger Zeit ihren Ausstieg aus dem Microblog Twitter, weil sie nicht mehr so viele Details aus ihrem Privatleben preis geben wollte. Mit fatalen Folgen, wie sich nun herausstellte. Denn ein weiblicher Fan drohte dem Star damit, seine eigene Katze Fuzzy aufzuessen, wenn Miley nicht schleunigst wieder Botschaften hinauszwitschere. Jetzt soll Fuzzy tatsächlich getötet worden sein!

Das zumindest schrieb die Frau nun auf ihrer Webseite. Nachdem Miley sich auch nach ihrer Drohung stets weigerte, sich dem Nachrichtennetzwerk erneut anzuschließen, soll die Miley-Fanatikerin aus der Katze ein thailändisches Mahl zubereitet haben. Fuzzy wurde laut Twitterbotschaft zuvor von einem Tierarzt eingeschläfert. Doch das macht die ganze Sache wohl auch nicht besser. Die offensichtlich kranke Frau erklärte sogar, dass sie für die Zubereitung 1,5 Stunden gebraucht habe, das Essen soll dagegen nur eine halbe Stunde gedauert haben.

Von Reue ist bei dieser Verrückten aber keine Spur. Sie vermisse ihre Katze zwar gelegentlich, doch sie sei wirklich sehr stolz auf sich selbst, dass sie ihr Versprechen gehalten habe. Und was dachte Miley darüber? Diese nahm die ganze Sache im Vorfeld nicht sehr ernst und erklärte in zahlreichen Interviews, dass sie selbstverständlich bei ihrer Meinung, Twitter zu verlassen, bleiben wolle. Hoffentlich wird die Tierquälerin für ihre Tat bestraft!

Hier sagt Miley, dass sie es zwar sehr schade für Fuzzy fände, sich deswegen aber nicht verrückt mache (02:09):

Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei der Vanity Fair Oscar Party 2018
Dia Dipasupil/Getty Images
Miley Cyrus und Liam Hemsworth bei der Vanity Fair Oscar Party 2018
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Getty Images
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de