Wer meint, Lady GaGa (23) habe ihr Skandalleben auch schon während ihrer Schulzeit zelebriert und dementsprechend schlechte Noten mit nach Hause gebracht, der irrt. Was das angeht, ist die Sängerin wahrscheinlich wirklich ein Vorbild denn sie war alles andere als eine schlechte Schülerin und hat sich wegen ihrer guten Noten auch nicht verstecken müssen – eher wegen der Kleidung die sie trug, wenn sie zur Schule ging.

Auf eine katholische Schule ging die Sängerin nämlich und schrieb dort nur die besten Noten. „Ich habe richtig gute Noten bekommen, war wirklich ein Einser-Schüler. Dabei war ich echt übel drauf“, erzählte Lady GaGa nun in einem Interview. „Ich war total frech und habe in der Schule schreckliche Klamotten getragen. Und ich habe mein Shirt immer ganz hoch gerollt, sodass die Nonnen irgendwann nicht mehr wussten, was sie mit mir machen sollten.“

Die Sängerin, die auch heute kaum in alltagstauglichen Klamotten rumläuft, war also richtig gut in der Schule und zeigt damit, dass Lernen doch eigentlich recht cool sein kann.

Cynthia Germanotta and Lady Gaga im Januar 2019
Getty Images
Cynthia Germanotta and Lady Gaga im Januar 2019
Lady Gaga und Bradley Cooper bei den National Board of Review Awards
Getty Images
Lady Gaga und Bradley Cooper bei den National Board of Review Awards
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Sam Elliott, Anthony Ramos, Lady Gaga, und Bradley Cooper bei den SAG Awards 2019
Getty Images
Sam Elliott, Anthony Ramos, Lady Gaga, und Bradley Cooper bei den SAG Awards 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de