Tiger Woods (33) ist erst vor wenigen Tagen des Fremdgehens „überführt“ worden und hat sich aus diesem Grund wohl auch ein paar körperliche Attacken seiner Frau gefallen lassen müssen. Ein Mittschnitt eines Anrufbeantworters hatte den Golf-Star schließlich überführt und seine Affäre endgültig nicht mehr zu leugnen gemacht. Nun aber erhält der Golf-Profi unerwartete Rückendeckung. Und die kommt von niemandem geringeren als dem Herren des Sex‘ höchstpersönlich: Hugh Hefner (83) springt für Tiger in die Bresche.

Die einfach Begründung des Herren der Bunnies: Monogamie sein nunmal ein veraltetes Konzept und sei total realitätsfern. „Wenn man ein gut aussehender, junger und gesunder Kerl ist und man nicht noch irgendetwas anderes am Laufen hätte, dann wären doch alle überrascht“, sagte Hefner. Die Ehe sei nett, um Kinder in die Welt zu setzen und groß zu ziehen aber dass man dann auch bis ans Lebensende mit der Frau zusammen bliebe, sei reines Wunschdenken.

Warum der alternde Playboy nun aber ausgerechnet Tiger Woods Ehebruch hat kommen sehen, wollte er anscheinend nicht verraten.

Hugh und Crystal Hefner, 2014
Getty Images
Hugh und Crystal Hefner, 2014
Tiger Woods in Augusta am 14. April 2019
Getty Images
Tiger Woods in Augusta am 14. April 2019
Peter Andre und Katie Price im Februar 2009
Getty Images
Peter Andre und Katie Price im Februar 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de