Der Schauspieler Richard Gere (60) macht sonst äußerst selten durch negative Berichte Schlagzeilen. Aber nun fällt er doch auch mal durch eine „illegale Aktion“ auf. Der Hollywood-Schönling fällte nämlich auf seinem Grundstück in Pound Ridge/New York 200 Bäume, ohne dass er eine Genehmigung dafür hatte. Nun muss er eine Strafe von umgerechnet 33.000 Euro bezahlen.

Richard Gere wollte für seine Pferde einen großräumigen Auslauf auf seinem Land schaffen. Dafür fällte er kurzerhand die ganzen 200 Bäume, die im Weg waren. Allerdings muss man sich eine derartige Rodung von der Stadt genehmigen lassen, was Gere unterließ.

Dabei waren alle so beeindruckt, als der Star das verfallene Anwesen kaufte und liebevoll wieder herrichtete. Er richtete dort sogar eine Bed and Breakfast-Pension ein und spielt auch gerne mit seinem Sohn und anderen Kindern der Umgebung in seinem riesigen Garten Baseball.

Inzwischen versucht der Schauspieler den begangenen Fehler wieder gutzumachen. Er möchte neue Bäume pflanzen und hat das auch schon den zuständigen Behörden mitgeteilt. Ob ihn das aber vor der Geldstrafe schützen wird?

Richard Gere in "Die Braut, die sich nicht traut", 1999
Getty Images
Richard Gere in "Die Braut, die sich nicht traut", 1999
Richard Gere und Alejandra Silva
Getty Images
Richard Gere und Alejandra Silva
Richard Gere, Schauspieler
Getty Images
Richard Gere, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de