Das gibt es doch nicht, die Kandidaten der britischen Ausgabe vom Dschungelcamp sorgten auch ohne Busenwunder Katie Price (31) für ordentlich Aufsehen. Denn es wurden doch glatt zwei der berühmten Dschungelbewohner angezeigt. Der Grund: Sie töteten eine Ratte und verspeisten diese im Anschluss.

Die Aktion im australischen Dschungel ließen sich Tierschützer der Organisation „RSPCA“ nicht gefallen und erstatten eine fette Anzeige gegen die Übeltäter. Schließlich müsse unnötiges Leid vermieden werden, auch wenn täglich Tiere umgebracht werden, hieß es in der Begründung der Tierrechtler. Und wäre das alles nicht schon peinlich genug für die Tarzans und Janes im Dschungel gewesen, so kam es noch dicker: Einer der Rattenmörder war tatsächlich der Fernsehkoch Gino D’Acampo (34), der auch als Sieger von "I'm a celebrity...get me out of here" hervorging. Dieser konnte aus dem eigentlichen Rattenfraß sicherlich eine Delikatesse zaubern. Außerdem mit dabei war der Soap-Star Stuart Manning (30).

Was für ein Affen Rattentheater!

Katie Price und Kieran Hayler im Mai 2013 in London
Getty Images
Katie Price und Kieran Hayler im Mai 2013 in London
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Peter Andre und Katie Price im Februar 2009
Getty Images
Peter Andre und Katie Price im Februar 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de