Erst vor wenigen Tagen mussten sich die Macher von Popstars mit einigen Negativschlagzeilen rumplagen. Der Grund: Beim Halbfinale der Castingshow sollte am Ende ein Duo ausscheiden, doch die Zuschauer wurden offensichtlich hinters Licht geführt, da die ersehnte Entscheidung auf das Finale vertagt wurde. Jetzt will sich sogar die Medienaufsicht um den Vorfall kümmern. Und wäre dieser Eklat noch nicht genug, droht Popstars nun neuer Ärger.

Die diesjährige Staffel trug den Namen „Popstars – Du & Ich“ aus dem einfachen Grund, dass am Ende ein Duo gekürt werden sollte. Genau hier lag jetzt aber das Problem. Denn ein Schwulen-Magazin, welches ebenso den Namen „Du & Ich“ trägt, ging nun gegen Popstars und den Sender ProSieben vor, wie die Bild in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet. Insider vermuten sogar, dass das Siegerduo den Bandnamen „Du & Ich“ tragen sollte. Doch die Zeitschrift wollte die Sache gerichtlich gegen Popstars klären. Mit Erfolg, wie der Verleger Reiner Jackwerth gegenüber der Bild mitteilt: „Wir haben es gerichtlich verbieten lassen. Alles, wo ‘Du & Ich‘ draufsteht, darf Pro7 nicht mehr verwenden.“

Gesagt, getan. Leo (20) und Vanessa (18), die bei Popstars als Sieger gekürt wurden, tragen nun den Band-Namen „Some and Any“, ein Name, mit dem sie durchaus leben können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de