Der ehemalige „Baywatch“- Star Pamela Anderson (44) plauderte mal wieder aus dem Nähkästchen. Dabei erzählte sie, dass ihre Mutter sie dazu angehalten habe, sich nackt im Playboy zu zeigen.

Mama Anderson war der Meinung, Pam würde sich später mal über die Bilder freuen. Da ihre Tochter zu dieser Zeit auch noch eher jungenhaft war, versuchte sie diese zu unterstützen. Die Blondine war sich erst nicht so sicher, ob sie sich für das Shooting ausziehen solle und wollte auch am Anfang nicht so weit gehen. Erst nachdem ihre Mutter ihr gut zugeredet hatte, wollte Pamela es dann doch versuchen. Sie fand dann auch sehr schnell Gefallen daran, wie sie dem Daily Star berichtete. „Sie haben mit ein paar Dessous angefangen, dann rutschte ein Träger von der Schulter, dann dies und das und eh ich mich versah, bin ich komplett nackt herumgelaufen und sie mussten mich aufhalten, bevor ich so rausgegangen wäre.“

Frau Anderson meinte auch, dass sie sich bei Hugh Hefner (83) immer sicher gefühlt habe. Auf keinen Fall habe sie den Eindruck gehabt, ausgenutzt zu werden, als sie sich für die Fotos entblätterte. „Es war eine wirklich familiäre Atmosphäre. Nachdem ich erst einmal Hugh Hefner kennengelernt hatte, habe ich erkannt, dass er eigentlich ein echter Unterstützer von uns Frauen ist. Playboy war überhaupt nicht ausbeuterisch und es war allein meine Entscheidung.“

Na, dann hat der gute Hugh ja schon einer Menge Frauen geholfen. Da können sich die Playmates mal ordentlich bei ihm bedanken.

Pamela Anderson, Paris Fashion Week
Getty Images
Pamela Anderson, Paris Fashion Week
Pamela Anderson auf der Pariser Fashion Week
Getty Images
Pamela Anderson auf der Pariser Fashion Week
Brandon Thomas Lee und seine Mutter Pamela Anderson
Getty Images
Brandon Thomas Lee und seine Mutter Pamela Anderson
Tommy Lee und Pamela Anderson 2005 in Malibu
Getty Images
Tommy Lee und Pamela Anderson 2005 in Malibu


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de