Große Aufregung um Spencer Pratt (26) und Heidi Montag (23): die Polizei stürmte ihr Haus im Bezirk Pacific Palisades in Los Angeles. Angeblich konnte eine Entführung der beiden „The Hills“-Stars nur knapp verhindert werden.

Ein Nachbar des Paares will gesehen haben, wie ein mit einem Schal vermummter Mann um deren Haus schlich. Da er sich deswegen Sorgen machte, rief er die Polizei. Schon kurz darauf wimmelte es vor dem Haus nur so von Einsatzkräften: weitere Augenzeugen berichteten von bewaffneten Polizisten und Hubschraubern. Der Tatverdächtige soll verhaftet und mit verdecktem Gesicht abgeführt worden sein. Allerdings wurde dies vom Pressesprecher der Polizei Los Angeles dementiert: es gab keine Straftat und deshalb auch keine Verhaftung. Spencer Pratt erklärte, dass er der Mann war, der vermummt ums Haus geschlichen war. Er habe sich seinen rosa Hermes-Schal um den Kopf gewickelt.

War das Ganze also nur inszeniert? Spencer und Heidi sind ja bekannt dafür, dass sie immer gern im Mittelpunkt stehen. Vielleicht wollten die zwei dadurch den Medienrummel wieder etwas anfachen. Oder ist an der Geschichte mit der versuchten Geiselnahme wirklich etwas dran? Auffällig ist, dass das ansonsten sehr mitteilungsbedürftige Paar schon Tage zuvor nicht mehr bei Twitter gepostet hatte.

Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Getty Images
Spencer Pratt im Juni 2019 in New York
Spencer Pratt und Heidi Montag
Getty Images
Spencer Pratt und Heidi Montag
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de