Der 18-Jährige Marcel hatte in der ersten der diesjährigen DSDS-Sendungen schon jede Menge Spott einstecken müssen, als sich während des Vorsingens plötzlich ein nasser Fleck auf seiner Hose zeigte. Und Dieter Bohlen (55) wäre nicht Dieter Bohlen, wenn er dies nicht schamlos breit getreten hätte.

Er erklärte Marcel erstmal ausführlich, wie das denn mit der Toilette so funktioniert und gab den Teenager damit zum Abschuss frei. Und genau das monieren nun die Sittenwächter, denn der ominöse Pinkelfleck bzw. die Reaktion der Jury auf den eh schon mehr als peinlichen Zwischenfall, verstoße gegen den Jugendschutz. Dabei geht es offenbar hauptsächlich um die Wiederholung der Sendung, die im Nachmittagsprogramm stattfand und somit auch von Kindern unter 12 Jahren gesehen werden konnte. Solche Szenen könnten jedoch deren Entwicklung beeinträchtigen, lautet der Vorwurf der Kommission für Jugendmedienschutz.

Dass Bohlen mit derben Sprüchen nicht hinter dem Berg hält, ist eigentlich bekannt und so manche Szene mag eher fragwürdig erscheinen. Warum nun gerade die angenässte Hose das große Ärgerniss ist, ist allerdings fraglich. Trotz des Wirbels um die Sendung werden die Macher keine Konsequenzen zu fürchten haben, einzig die Verantwortlichen des FSK, die die Sendung auch für das Nachmittagsprogramm freigegeben hatten, werden einen Rüffel einstecken müssen.

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de