Bei „Deutschland sucht den Superstar“ sind sie „die“ Wiederholungstäter überhaupt. Sowohl Menderes (25) als auch Cosimo (28) haben eine ganz besondere Art, der Jury auf die Nerven zu gehen. Menderes versuchte sein Glück bereits sieben Mal bei DSDS, leider immer vergebens. Der selbsternannte „Checker vom Neckar“ beglückte die Juroren insgesamt erst drei Mal. Gerade sein letzter Auftritt sorgte für einige Lacher, denn der 28-Jährige erschien mit zwei Bodyguards im Schlepptau. Menderes fand das gar nicht toll.

„Das fand ich total übertrieben, dass der mit Bodyguards anreist und die auch noch mit in den Castingraum nimmt“, so der Michael Jackson-Imitator in einem Interview des Nordbayerischen Kuriers. Ist Menderes etwa neidisch auf Cosimo, der durch seinen fragwürdigen Auftritt im Mittelpunkt stand? Von Neid ist bei dem 25-Jährigen keine Spur: „Eigentlich find’ ich den ganz gut.“ Na dann könnten sich die beiden Kult-Kandidaten ja eigentlich musikalisch zusammentun, gemeinsam wären sie sicherlich eines der schrägsten Duos im Showbiz. Doch Menderes ist von dieser Idee gar nicht begeistert: „Nein, wir werden nie was zusammen machen, das passt einfach nicht.“ Cosimo dagegen kann sich eine Zusammenarbeit gut vorstellen. Der Zeitung verriet er: „Kann schon sein, dass wir mal was gemeinsam machen. Wenn ein cooler Produzent da ist, ist das kein Ding. Aber es muss schon Sinn dahinter sein.“ Vielleicht kann er seinen neuen Kumpel – die beiden telefonieren sogar privat miteinander – ja noch zu einem Duett überreden.

Denkbar wäre es natürlich auch, dass sie die Jury im nächsten Jahr mit einem gemeinsamen DSDS-Auftritt überraschen.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de