Er war unser aller Held der Formel 1: Die Deutschen haben Michael Schumacher (41) zugejubelt, weil er der beste deutsche Fahrer war. Die Italiener jubelten auch Michael Schumacher zu: Er fuhr den besten italienischen Wagen. Und wie sie so alle jubelten – die einen für den Fahrer, die anderen für das Auto (und den jeweiligen Mann, der es zufällig gerade fahren durfte) – da verabschiedete sich „Schumi“ plötzlich aus der Königsklasse.

Nun ist er zurück und alles könnte so schön sein – säße der ehemalige Ferrari-Pilot nicht auf einmal in einem Silberpfeil. Die deutsch-deutsche Kombi gefällt hierzulande wie zu erwarten war ausgesprochen gut, die Italiener jedoch sind stinkig. „Verräter an Bord eines Mercedes“ titelt da die italienische Presse und heizt die Fehde, gerade einmal sechs verbleibende Wochen bevor die Saison wieder beginnt, ordentlich an.

Mit den heißblütigen Italienern scheint in diesem Fall nicht gut Kirschen essen zu sein und auch die beiden Ferrari-Fahrer Alonso und Massa werden sicher einiges dran setzen, den ehemaligen Liebling der Formel 1 schon beim ersten Rennen am 14. März in seine Schranken zu weisen. Wie das dann enden wird? In knapp sechs Wochen wissen wir mehr!

Jean Todt und Michael Schumacher bei einer Siegesfeier im September 2006
Getty Images
Jean Todt und Michael Schumacher bei einer Siegesfeier im September 2006
Lewis Hamilton bei der British Fashion Council Vogue Party in London
John Phillips/Getty Images
Lewis Hamilton bei der British Fashion Council Vogue Party in London
Corinna und Michael Schumacher bei der FIA Gala, Dezember 2006
Getty Images
Corinna und Michael Schumacher bei der FIA Gala, Dezember 2006


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de