Dass Lindsay Lohan (23) eine lesbische Affäre mit Samantha Ronson (32) hatte, lässt sich nicht bestreiten. Und um mal wieder etwas Aufmerksamkeit zu bekommen, erklärt die Schauspielerin jetzt, warum sie überhaupt die gleichgeschlechtliche Beziehung eingegangen war. Bevor sie nämlich Sam traf, stand sie ausschließlich auf Männer, erst die Musikerin habe sie zur Lesbe gemacht.

„Ich hab vorher nie über Frauen nachgedacht, es ist einfach mit Samantha passiert. Es hat mich überrascht. Wir haben immer noch Kontakt“, erklärt sie im Interview mit der britischen Sun. Derzeit sei Lindsay kräftig dabei das Herz ihrer ehemals Liebsten zurückzuerobern und wenn das nicht klappt, dann geht sie eben wieder mit Männern aus. Schuld an der Trennung von Sam sei übrigens deren Familie gewesen, denn die hätten sich einfach zu stark eingemischt. „Ich denke, dass Sams Ansehen langsam wuchs und auch ihre Musikkarriere vorankam und das hat offenbar ihre Familie verängstigt. Ich war immer ihre größte Unterstützung und ja, ich liebe sie“, so Lindsay weiter. Mal wieder typisch Lindsay: Den anderen die Schuld in die Schuhe schieben.

Mit einer anderen Frau kann sich die Skandalnudel keine Beziehung vorstellen: „Sie ist die einzige Frau zu der ich mich hingezogen fühle.“ Wie praktisch, Lindsay kann ihre homosexuellen Neigungen einfach so an und ausschalten!

Lindsay Lohan und Samantha Ronson in Dubai, November 2008
Getty Images
Lindsay Lohan und Samantha Ronson in Dubai, November 2008
Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Tim P. Whitby/Getty Images
Lindsay Lohan bei einer Pressekonferenz
Samantha Ronson und Lindsay Lohan in New York City, Februar 2009
Getty Images
Samantha Ronson und Lindsay Lohan in New York City, Februar 2009
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017
Samir Hussein/Getty Images for Armand De Brignac
Lindsay Lohan beim Cannes Filmfestival, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de