Nach dem schweren Erdbeben von Haiti boten ganz viele Prominente ihre Hilfe an. Darunter auch Hollywood-Star Sean Penn (49), der in die Erdbebenregion reiste, um vor Ort eine Hilfsorganisation zu gründen. Allerdings hatte er nach seiner Handlung auch einige Gegner auf seiner Seite, denen Penn nun den Krebstod wünscht.

Der Schauspieler nahm kein Blatt vor den Mund und beschimpfte seine Kritiker bis aufs Äußerste. „Sterbt qualvoll an Enddarmkrebs“, sagte Penn in einem Interview mit dem Fernsehsender CBS, das an diesem Wochenende ausgestrahlt wird. Die Kritiker bezichtigten den 49-Jährigen der Angeberei, da er seine Unterstützung für den Karibikstaat öffentlich zelebrierte. Allerdings könnte er mit seiner Verbalattacke in den USA jetzt für ordentliches Aufsehen sorgen, denn eine der größten US-Stars, Farrah Fawcett (†62), verstarb nach qualvollem Leiden an Analkrebs. Bis zu ihrem Tod setzte sie sich dafür ein, diese Krankheit von bestehenden Tabus zu befreien.

Dass Sean Penn nun seinen Kritikern genau solch einen qualvollen Tod wünscht, könnte für ihn verheerende Folgen haben. Diese werden sich spätestens nach dem Wochenende zeigen, wenn die US-Bürger sich das Interview anschauen durften.

Madonna und Sean Penn
Getty Images
Madonna und Sean Penn
Sean Penn im März 2018
Getty Images
Sean Penn im März 2018
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de