Chris Brown (20) drückt wieder die Schulbank. Nein, er muss nicht nachsitzen, sondern macht das ganz freiwillig. Und zwar für den wohltätigen Zweck! Nach seiner Prügelattacke gegen Rihanna (22), hat er einiges gut zu machen und arbeitet permanent an seinem „Good Boy“-Image.

Deshalb wird er die "Sisulu-Walker Charter School" in New York besuchen und dort den Kindern etwas vorlesen. Die Schüler wird der Besuch des beliebten Rappers sicherlich freuen. Selbst seine Richterin Patricia Schnegg ist von den guten Taten ihres prominenten Klienten angetan: „Er macht sich wirklich gut. Ich denke, er hat in den letzten Monaten große Fortschritte gemacht.“

Weiter so Chris!

Chris Brown und Rihanna, 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna, 2013
Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammys 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de