Robert Pattinson (23) verriet jetzt, dass er seine Filme als Therapie nutzt und sich genau aussucht, welche Rollen er annimmt. Er sucht nämlich nach bestimmten Rollen und zwar solche, die ihn in seinem Leben selbst weiterbringen.

Auch deshalb fand er seinen neuen Film „Remember me“ so toll. In dem Film spielt Robert einen rebellischen jungen Mann, der in New York lebt und versucht, mit dem Selbstmord seines Bruders klar zu kommen.

"Ich versuche nur Rollen anzunehmen, die mich als Mensch weiterbringen und ich denke, ich habe ähnliche Erfahrungen wie mein Charakter Tyler gemacht, welchen man durchaus als rebellisch bezeichnen kann! Ich dachte, wenn ich den Film mache, würde mir das helfen, über bestimmte Dinge nachzudenken und neue Erfahrungen zu machen, die mich im Leben weiterbringen. Genau gesagt hab ich den Dreh als Art Therapie benutzt!", erklärte er.

Na dann hoffen wir, dass Robert sich weiterhin selbst therapiert und wir uns so auf weitere Filme von ihm freuen können!

Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de