Es steht fest: Menowin und Mehrzad sind im DSDS-Finale. Das bedeutet für Manuel er ist als Drittplatzierter ausgeschieden. Menowin bekam im Halbfinale soviel Lob wie schon lange nicht mehr.

Denn wenn wir uns an letzte Woche erinnern, in der Menowin den ersten Song ordentlich vergeigte, waren diese Auftritte gar kein Vergleich. Manuel und Mehrzad hingegen mussten zu Beginn einige Kritik einstecken, so sei ihre Songauswahl nicht wirklich optimal gewesen. Gerade Mehrzad hatte sein eigentliches Talent in der 2. Runde mit dem Titel „Runaway“ von Del Shannon nicht zeigen können. Und auch Stings „Englishman in New York“ sei für Manuel nicht gerade das ideale Lied gewesen.

Mit dem dritten Song „Reality“ konnte Manuel die Jury aber wieder auf seine Seite ziehen. Und auch Mehrzad verließ sich wieder auf seine Softie-Qualitäten. Zum dahin schmelzen schön sang er „Ich kenne nichts“ von RZA feat. Xavier Naidoo nur für seine Freundin. Gänsehaut-Feeling pur! Auch Menowin fuhr mit „I swear“ erfolgreich die Gefühlsschiene. Doch letztlich reichte es für Manuel nicht. Und so werden nächste Woche Menowin und Mehrzad im Finale um den Titel „Superstar 2010“ kämpfen.

Einer hat heute Abend im Studio bewiesen, dass er den Titel schon zu Recht trägt: Mark Medlock (31) präsentierte seine neue Singe „Real Love“.

Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019
Getty Images
Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der 1. DSDS-Mottoshow 2019
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de