Es ist noch gar nicht lange her, als die Welt schockiert auf die Nacktfotos von Peaches Geldof (21) blickte, die von einem ihrer Lover geknipst wurden. Angeblich soll die Tochter von Bob Geldof (58) auf den Fotos sogar unter Drogen gestanden haben, was jedoch von ihrem Anwalt dementiert wurde. Alle, die dachten, es könne gar nicht mehr schlimmer für Peaches kommen, werden nun eines Besseren belehrt. Denn jetzt plaudert der Mann, der auf den Bildern mit der 21-Jährigen zu sehen ist, auch noch Details der gemeinsamen Liebesnacht aus!

In einem exklusiven Interview mit der britischen Zeitschrift News of the World berichtet Peaches' Lover Ben Bluett Mills munter von der Nacht mit der Geldof-Tochter: "Der One Night Stand mit Peaches war total verrückt! Wir kannten uns zwar nur wenige Stunden, aber die Chemie zwischen uns stimmte sofort! Sie war sehr sinnlich und fühlte sich absolut wohl in ihrem Körper!" Obwohl sich beide also offenbar sehr gut (im Bett) verstanden, folgten der ersten gemeinsamen Nacht keine weiteren Schäferstündchen.

Trotzdem ist Mills auch heute noch ganz hingerissen von seiner Zeit mit der Rockstar-Tochter: "Wir fühlten uns sehr wohl in der Gesellschaft des anderen, zogen uns schnell aus und hatten Sex. Sie war sehr gut und ziemlich erfahren für ihr Alter! Wir haben die ganze Nacht nicht geschlafen. Irgendwann ging sie duschen und sagte mir danach, dass sie jetzt gehen müsse."

Erst Wochen später bemerkte Mills, dass sich auf seiner Kamera viele Fotos der Liebesnacht befanden, die er sogleich ins Internet stellte. Außerdem behauptete Mills, Peaches habe Heroin genommen, bevor sie mit ihm intim geworden sei. Daraufhin brach in den Medien ein Sturm der Entrüstung los, Vater Bob Geldof war entsetzt! Immerhin war seine Ex-Frau und Peaches' Mutter Paula Yates (†40) im Jahr 2000 an einer Überdosis Heroin verstorben.

Peaches Geldof 2014 in London
Getty Images
Peaches Geldof 2014 in London
Bob Geldof im November 2016
Getty Images
Bob Geldof im November 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de