Dass Schauspielerin Megan Fox (24) eine kleine Diva ist, wissen wir schon seit einiger Zeit. Neue Aussagen beweisen nun, dass sie nicht bei "Transformers 3" dabei ist, weil es Streit um ihr Honorar gegeben haben soll!

Ihr Ego war schon nach dem zweiten Teil "Transformers: Revenge of the Fallen" ziemlich angeknackst. Laut eines Insiders gegenüber E!News habe Fox im zweiten Teil nur schlappe 800.000 US-Dollar Gage bekommen. Für jeden normalen Menschen eine unglaubliche Summe! Doch für "La Fox" eine bittere Enttäuschung. Vor allem, wenn man sich zu Gemüte führt, was Hauptdarsteller und Co-Star Shia LaBeouf (23) an den Filmen verdient hat. Für den ersten Teil kassierte er nur 500.000 Us-Dollar, für den zweiten Teil schon zwischen drei und fünf Millionen!

Klar, dass Megan das Gefühl hatte, sich unter ihrem Wert verkauft zu haben! Der Insider sagte weiter: "Ich hörte sie sagen, dass sie mehrere Male nur 800.000 Dollar bekam, und ich versichere ihnen, deshalb wollte sie den dritten Teil nicht. Sie wollte mehr Geld."

Außerdem wurde nach Megans Ausstieg seitens des Studios erklärt, dass man Shia LaBeouf einen neuen Partner mit einer neuen Story zur Seite stellen wollte.

Ob nun Megans Gewichtsverlust ein Tropfen auf dem heißen Stein war, bleibt offen. Aber Fakt ist, dass sich Megan mit diesen Star-Allüren ihren eigenen schauspielerischen Weg verbaut.

Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"
Getty Images
Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de