Wenn man dem National Enquirer glauben darf, dann ist Sandra Bullocks (46) sieben Monate alter Sohn Louis ernsthaft in Gefahr. Kurz nach dem Ehe-Aus mit Jesse James (41) wurde bekannt, dass die Mimin den kleinen dunkelhäutigen Jungen adoptiert hatte.

Doch jetzt muss sich Sandra angeblich mit wesentlich ernsthafteren Problemen befassen als einem untreuen Ehemann, denn Klein-Louis wird bedroht. Regelmäßig soll Sandra Hass-Mails mit rassistischen Inhalten und sogar Mord-Drohungen erhalten. Um ihren Sohn zu schützen habe sie ihr Haus in eine regelrechte Festung verwandelt, 15 Bodyguards schützen das Leben von Louis. Auch Polizei und sogar das FBI versuchen, den oder die Verfasser der schrecklichen Nachrichten ausfindig zu machen. Nun ist das Klatschblatt dafür bekannt, bei einigen Storys gerne mal zu übertreiben. Gerade bei dieser Geschichte hoffen wir inständig, dass auch diesmal wieder viel Fantasie mit im Spiel ist, denn so eine unschöne Nachricht darf einfach nicht wahr sein.

Sollte es tatsächlich Drohungen gegen Louis geben, hoffen wir, dass die Übeltäter schnell gefasst werden und ihre gerechte Strafe bekommen. Die arme Sandra hat weiß Gott schon genug durchgemacht.

Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Getty Images
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de