Die Jungschauspielerin Rooney Mara (25) verkörpert in dem Hollywood-Remake von „Verblendung“ beziehungsweise „the girl with the dragon tattoo“ die exzentrische Computer-Hackerin Lisbeth Salander. Um ihrer Filmrolle ähnlicher zu sehen, musste sie sich ganz schön verändern: Sie hat sich ihre Augenbrauen bleichen und ihre Haare schwarz färben lassen.

Laut showbizspy soll sich die Darstellerin sogar - für eine oben ohne Szene - die Brustwarzen piercen lassen haben. Die Produzenten sind bestrebt, die junge Schauspielerin in ihrer Rolle so überzeugend wie möglich rüberkommen zu lassen und wollen daher auch, dass optisch alles passt. „Sie wird so aussehen, wie der Charakter in den Romanen beschrieben wird“, beteuerte ein Sprecher der Produktion.

In der packenden Trilogie, die auf den Bestseller-Romanen des schwedischen Autors Stieg Larsson basiert, wird Lisbeth Salander, die weibliche Hauptfigur, in grausame Vorfälle verwickelt, während sie Seite an Seite mit dem Journalisten Mikael Blomkvist (im Remake gespielt von Daniel Craig, 42) von der fiktiven Zeitung „Millennium“ für Gerechtigkeit kämpft und Rache üben will.

Lange Zeit war unklar wer die Nachfolgerin von Noomi Rapace (30) in dem amerikanischen Remake spielen wird. Obwohl Hollywood-Stars wie Scarlett Johansson (25) und Natalie Portman (29) für die Rolle im Gespräch waren, konnte sich letztlich die relativ unbekannte Rooney Mara gegen ihre namhaften Konkurrentinnen durchsetzen.

Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018
Getty Images
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in Los Angeles im Januar 2019
Getty Images
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in Los Angeles im Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de