Hat nicht jeder schon einmal davon geträumt, einfach alles zu essen, worauf man gerade Lust hat, ohne auf die lästigen Kalorien zu achten? Genau das macht RTL-EXTRA-Reporter Jenke von Wilmsdorff (44) gerade. „Ich will dick werden“ ist das Motto seines Experiments, bei dem er sich bewusst ungesund ernährt und Unmengen Fett, Zucker und Kohlenhydrate zu sich nimmt. Dabei will er herausfinden, was Menschen sich mit einer dauerhaft falschen Ernährung eigentlich antun.

Bereits seit einer Woche versucht er bis zu 10.000 Kalorien am Tag zu sich zu nehmen – normal wären 2000. Ob Schweinshaxe, Sahnetorte oder eine spezielle Suppe für Sumo-Ringer (5000 Kalorien!), Jenke stopft alles in sich hinein, um möglichst schnell zuzunehmen. Kein Wunder, dass er sich da schon nach wenigen Tagen aufgedunsen, müde und aggressiv fühlte. Ärzte und Experten haben ihm übrigens von seinem Vorhaben abgeraten, denn sie sind sich sicher, dass sich seine Körperwerte dramatisch verschlechtern werden.

Und Recht haben sie, denn bereits nach der ersten Woche hat sich Jenkes Bauchumfang von vorher 90 Zentimeter auf ganze 101 Zentimeter vergrößert. Außerdem hat er schon stolze 4,7 Kilo zugenommen. Das Experiment erinnert stark an den Film „Super Size Me“, in dem sich der New Yorker Filmemacher Morgan Spurlock 30 Tage ausschließlich von McDonald’s-Produkten ernährte. Es bleibt spannend, wie lange der Reporter sein Experiment noch durchhalten kann und wie viel Gewicht er am Ende wirklich zulegt. Weitere Informationen hierzu gibt es auch auf RTL-EXTRA.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de