Jessica Simpson (30) ist ja bekanntermaßen in letzter Zeit etwas aus dem Leim gegangen. Kein Wunder allerdings, bei diesen Geständnissen:

Laut USA Today liebt es die Sängerin Frittiertes zu essen: „Ich bin aus Texas, da isst man eben alles frittiert, was natürlich nicht gut für die Figur ist. Wenn ich traurig bin, will ich essen. Mit guter Laune denke ich eigentlich kaum darüber nach. Aber ich gehe auch gern auswärts essen. Es ist wichtig sich nichts zu verbieten, weil man sonst von dem Gedanken besessen wird.“

Ein perfekter Tag sieht für Jessica so aus: Auf der Couch rumlümmeln, Essen, worauf sie Lust hat und all ihre Lieblingsshows ansehen – natürlich ist das alles ziemlich schlecht für die Figur. Dass die Öffentlichkeit allerdings so auf ihren Extrapfunden rumreitet, trifft sie hart. „Ich habe das Gefühl, dass die Leute ständig wissen wollen, wie viel ich wiege, wie ich aussehe oder was ich trage. Um die miesen Kommentare kommt man einfach nicht herum. Es tut weh und macht mich unsicher.“

Trotzdem steht Jessica zu ihrer Figur und das ist auch gut so, denn Hauptsache ist, dass sie sich wohlfühlt. Vielleicht trägt sie so auch dazu bei, den Magertrend in Hollywood endlich zu beenden.

Jessica Simpson im Juli 2018
Getty Images
Jessica Simpson im Juli 2018
Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Getty Images
Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Ashlee und Jessica Simpson
Frazer Harrison/Getty Images
Ashlee und Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de