Für alle Marathon-Serien-Gucker haben wir ein neues Schmankerl entdeckt, das eure Netzhaut erfreuen wird:

„Breaking Bad“ heißt die Serie um Walter White, der vom zauseligen Malcolm Mittendrin-Papa Bryan Cranston (54) gespielt wird.

Früher war er ein erfolgreicher Forscher, heute arbeitet er als Chemielehrer an einer High School in New Mexico. Die Schüler tanzen ihm auf der Nase herum und finanziell ist er gezwungen, nebenbei als Autowäscher zu arbeiten. Walter ist (relativ) glücklich mit Skyler verheiratet; die beiden haben einen 17-jährigen Sohn, der behindert zur Welt kam. An seinem 50. Geburtstag stiehlt ihm sein Schwager Hank, ein Polizist, mit seinen Geschichten über Drogendealer die Schau, doch da kommt ihm plötzlich eine lukrative Idee, wie er sein Gehalt etwas aufbessern könnte…

Die Story ist mitreißend, lustig und dramatisch; ähnlich wie wir es bei "Stromberg" gewöhnt sind, schwankt man ständig zwischen Lachen und Fremdschämen. Bryan Cranston verkörpert auch hier wieder perfekt den "armes Würstchen"-Charakter, den wir schon aus „Malcolm Mittendrin“ gewohnt sind.

Derzeit strahlt Arte die erste und zweite Staffel der Knallerserie zu unregelmäßigen Zeiten am Freitag- oder Samstagabend aus. Wer die ersten Folgen verpasst haben sollte, findet diese als Stream auf der Homepage von Arte.

Bryan Cranston, Vince Gilligan und Aaron Paul
Kevin Winter/Getty Images
Bryan Cranston, Vince Gilligan und Aaron Paul
Vince Gilligan, Aaron Paul, Annabelle Paul, Bryan Cranston und Anna Gunn bei der Comic Con
Kevin Winter/Getty Images
Vince Gilligan, Aaron Paul, Annabelle Paul, Bryan Cranston und Anna Gunn bei der Comic Con


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de