„Mad Men“-Star Christina Hendricks (35) hat jetzt ausgeplaudert, warum sie sich ihre naturblonden Haare rot gefärbt hat. Sie war als Kind totaler Fan von dem Jugendbuch „Anne auf Green Gables“, das von einem Waisenmädchen handelt, welches durch eine Verwechslung plötzlich bei einer Familie landet, die eigentlich einen Jungen adoptieren wollten. Um ihrer literarischen Heldin ähnlich zu sehen, entschied sie sich ihre Haarfarbe zu ändern, aber das hatte auch noch einen anderen Effekt: Mit den roten Haaren bekam sie gleich mehr Aufmerksamkeit.

„Als ich 10 war, war ich besessen von „Anne auf Green Gables“ und wollte auch so schöne rote Haare wie sie haben. Also entschied meine Mutter: ‘Lass uns zum nächsten Laden gehen und eine von diesen „Graue-Haare-Tönungen“ besorgen‘. Meine Haare waren sehr blond zu der Zeit und hinterher waren sie Karotten-Orange. Ich war so glücklich und habe mir meine Haare seitdem immer wieder nachgefärbt!“, erzählt die 35-Jährige.

Doch mittlerweile stört sie die Aufmerksamkeit, die sie durch ihre rote Mähne bekommt sogar ein bisschen: „Durch meinen Look habe ich immer alle Aufmerksamkeit auf mich gezogen und das ist ja auch nichts Schlechtes, wenn man in meinem Beruf Fuß fassen will. Aber nach einer Weile willst du einfach nur, dass die Leute dich aufgrund deiner Arbeit bemerken!“

Christina Hendricks bei der Weltpremiere von "Toy Story 4"
Getty Images
Christina Hendricks bei der Weltpremiere von "Toy Story 4"
Christina Hendricks im März 2019
Getty Images
Christina Hendricks im März 2019
Christina Hendricks, Schauspielerin
Getty Images
Christina Hendricks, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de