Jake Gyllenhaal (29) spricht über die Liebe. Allerdings nicht, wie erhofft über die angebliche zu Taylor Swift (20), sondern darüber, wann man bereit für sie ist. Und der Schauspieler findet, dass man im Alter zwischen 20 und 30 Jahren am „geeignetsten“ für die wahre und aufrichtige Liebe sei.

„Wenn man in den Zwanzigern ist, dann hat Liebe das erste Mal etwas so mitreißendes. Es ist einfach nur so großartig und toll“, schwärmt der Hollywood-Star weiter gegenüber der E!News auf der Premiere zum neuen Film „Love and Other Drugs“ in New York. „Man erlebt dann zum ersten Mal diese Ernsthaftigkeit, die Liebe auch haben muss. Man merkt, dass man Verantwortung hat, die man eben als Teenager nicht hat“, erklärt Jake weiter.

Weil man eben auch noch andere Dinge mit der Liebe unter einen Hut kriegen muss, wird eine Beziehung schnell zur besonderen Herausforderung. „Du kannst nicht mehr einfach nur warten und ins Nirgendwo denken oder es die ganze Zeit nur toll finden, wie sehr du verliebt bist. Man hat schließlich noch das College oder die Arbeit, daran muss man auch denken, wenn man in den Zwanzigern und verliebt ist“, so der Schauspieler.

Spricht Jake da aus Erfahrung? Vielleicht ist es aber auch ein Wink mit dem Zaunpfahl, schließlich ist Taylor ja auch schon 20 Jahre alt. Sie sollte laut Jakes Aussagen dann ja eigentlich wissen, wie's mit der Liebe richtig funktioniert...

Jake Gyllenhaal in Los Angeles
Getty Images
Jake Gyllenhaal in Los Angeles
Mark Wahlberg bei der "Mile 22"-Premiere in Kalifornien
Getty Images
Mark Wahlberg bei der "Mile 22"-Premiere in Kalifornien
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills
Getty Images
Russell Brand, Taylor Swift und Katy Perry im Januar 2010 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de