Meine Güte, also Brooke Shields (45) haben wir doch irgendwie anders in Erinnerung, oder? Bei einer Aufführung eines New Yorker Kindertheaters zeigte sich die 45-Jährige nicht nur ungewohnt stillos, ihr Make-up ließ sie auch alles andere als strahlend aussehen.

Mit Schlangenprint-Mantel und dick mit einem Schal eingepackt erschien sie zur Premiere von „Dear Edwina“ im DR2 Kids Theater. Darunter trug sie ein ebenso einfallsloses Ensemble aus schwarzem Pulli und schwarzer Hose, die sie mit einer seltsamen Kette kombinierte, die eher an kannibalischen Knochenschmuck als an ein modisches Accessoire erinnert. Doch nicht nur ihr Stylist hat eine Ohrfeige verdient, auch der Make-up-Artist kann sich das „Artist“ in Zukunft ruhig verkneifen: Mit ungleichmäßigem Lippenstift, blassem Teint, stümperhaft geschminkten Augen und viel zu dominanten Augenbrauen wirkt die Schauspielerin regelrecht burschikos und eher verkleidet als aufgehübscht.

In Zukunft sollte sie lieber wieder ein paar Dollar mehr für einen professionellen Stylisten ausgeben, damit ihr solch ein Faux-Pas nicht noch einmal passiert.

Brooke Shields bei einer Veranstaltung in New York City, 2018
Getty Images
Brooke Shields bei einer Veranstaltung in New York City, 2018
Brooke Shields im April 2019 in New York
Getty Images
Brooke Shields im April 2019 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de