80er-Jahre-Kultband New Kids on the Block kann als Frauenmagnet bezeichnet werden. Wenigstens zu ihrer Blütezeit waren sie das. Doch zumindest dem NKOTB-Mitglied Jonathan Knight ist dieser Ruhm ziemlich egal, denn er ist schwul, wie er jetzt berichtet. Aber eigentlich hatte er sich schon einmal in den 80ern geoutet.

Auf der offiziellen Website der Band hat er nun ein Statement veröffentlicht, nachdem ihm seine Ex-Freundin Tiffany, ebenfalls ein 80er-Jahre-Popstar, vor Kurzem im Fernsehen öffentlich als schwul geoutet hat, das besagt: „Ich wurde nie von jemand anderem als mir selbst geoutet. Ich hab das aber schon vor zwanzig Jahren gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es nun nochmal machen muss, nur weil wir wieder vereint sind als Band. Ich habe mein Leben immer sehr öffentlich gelebt und den Fakt, dass ich schwul bin, nie verleugnet.“

Ob seine Ex das nicht wusste? „Meine Bandkollegen diskutieren ihr Privatleben mit ihren Liebsten auch nicht in der Öffentlichkeit. Und ich denke, dass ich meins auch nicht diskutieren muss, nur weil ich schwul bin.“ Schon komisch. Wahrscheinlich wollte seine Ex nur ein wenig Publicity abbekommen, denn NKOTBB gehen demnächst mit den Backstreet Boys auf große Amerikatournee. Jonathan Knight jedenfalls nimmt's mit Humor.

Backstreet Boys beim iHeartRadio Music Festival 2016
Kevin Winter/Getty Images
Backstreet Boys beim iHeartRadio Music Festival 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de