Die Beziehung zu Charlie Sheen (45), die Ex-Goddess Bree Olson (24) vor ein paar Wochen beendete, scheint sich für den Porno-Star echt ausgezahlt zu haben. Die einstige Göttin des gestrauchelten Schauspielers hat es nämlich jetzt in den Playboy geschafft.

In der Metamorphose vom Porno-Star über eine Göttin bis hin zum Bunny müssen die erste und letzte Entwicklungsstufe ja irgendwie ähnlich sein. Beides Mal wird sie nicht gerade viel Stoff am Körper tragen, sich irgendwo sexy vor einer Kamera räkeln; ob nun Bewegt- oder Standbild macht da wohl nicht den großen Unterschied. Während ihrer Beziehung mit dem „Warlock“ schwor sie der Erwachsenen-Branche zwar ab, allerdings hat der Playboy damit ja auch nur ganz wenig zu tun. Kurz vor ihrem Shooting twitterte sie noch schnell ein Bild, unter das sie schrieb: „So AUFGEREGT!“ Wer jetzt nackte Haut erwartet hatte, den müssen wir leider enttäuschen. Sie trägt lieber einen pinken Pünktchenbademantel, um nicht zu viel von ihrem Foto-„Outfit“ preiszugeben.

Kaum zu glauben, dass Bree alt genug ist, um für den Playboy zu posieren, geschweige denn Porno-Filme drehen darf. Auf dem Twitpic sieht sie kaum älter als 15 aus. Hauptsache Sheens einzig verbleibende Göttin Natale Kenly (24) rennt ihm, angesichts des Erfolges von Bree, jetzt nicht auch noch davon!

Charlie SheenRay Garbo/WENN.com
Charlie Sheen
Bree OlsonDJDM/WENN.com
Bree Olson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de