Dass DSDS-Gewinner Pietro Lombardi (18) nicht immer der Schnellste und auch nicht immer der Hellste ist, wissen wir inzwischen alle. Dass Moderatoren und Redakteure aber manchmal auch wirklich fiese Fragen stellen, dafür kann der sympathische Pietro eigentlich nichts. Und nun gibt es das sogar als Podcast-Beweis: Denn die N-Joy-Moderatorin Anne Onken machte mit Hauptschulabbrecher und Swarosvki-Steinleger einen Pisa-Test, bei dem Pietro, sagen wir mal, durchfällt.

Die erste Frage, was denn SPD ausgesprochen bedeutet, beantwortet er ja sogar fast richtig: „Sozialparteiische Demokratie“. Die nächste Frage, die ihm die Pisa-Polizei stellt, ist echt fies. Da kann man schon mal ins Straucheln kommen: „Was denkst du, wie schnell darf man in der erogenen Zone fahren?“ Am Anfang lacht er noch, als ob er den Witz verstanden hätte: „Ooh, erogene Zone...“ flötet er dahin, aber am Ende kommt dann die erleuchtende Antwort: „Ich bin lange genug in Deutschland, dass ich wissen müsste, was ne erogene Zone ist. Ich sag mal 60 km/h.“

Als er zugibt, nicht zu wissen, was denn eine erogene Zone ist, und selbst die Erklärung der Moderatorin nicht versteht, meinte sie nur: „Solange sich Sarah (18) nicht beschwert.“ Nachdem er dann noch seine Kenntnisse in Mathe gezeigt hat und die Frage, wie viel drei Prozent von 100 sind mit „Man kann 100 nicht durch drei teilen“ beantwortet, bekommt er eine Vier minus minus von der Pisa-Polizei. Doch genau das macht wahrscheinlich auch seinen ganz eigenen Charme aus, ist er wohl nicht umsonst Deutschlands neuer Superstar geworden. Hier könnt ihr euch den gesamten Test anhören.

Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi im April 2016
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Pietro und Sarah Lombardi, Sänger
Andreas Rentz/Getty Images
Pietro und Sarah Lombardi, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de