Jetzt wird Schadensbegrenzung betrieben: Nachdem sich der Star aus „Ich bin Nummer Vier“ Alex Pettyfer (21) ziemlich ungeniert über seine Abneigung zu Hollywood und seine Antipathie gegen das Leben in dieser Stadt äußerte, versucht er nun, zu kitten, was er gesagt hat.

Gegenüber dem VMAN Magazine erklärte er, warum er wenig liebevoll die Stadt, die ihm überhaupt erst zu dem gemacht hat, was er ist, als „Sch*** Loch“ bezeichnete. Er sei damit einfach nur missverstanden worden: „Ich liebe New York. Ich liebe L.A. Ich liebe beide Orte.“

Was das wieder für eine neue Masche ist, bleibt abzuwarten. Jedenfalls versucht der Schauspieler momentan, sein Image als Bad Boy zu korrigieren und lieber mit neuen Projekten Schlagzeilen zu machen. Sein nächster Coup: ein Film, der auf dem Leben von Hollywood-Hottie Channing Tatum (31) basiert und seinen Weg vom Stripper zum Schauspieler beschreibt.

Alex Pettyfer beim Tribeca Film Festival, April 2018
Getty Images
Alex Pettyfer beim Tribeca Film Festival, April 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de