Während andere Stars zur Premiere des Filmes "Judy Moody and the not Bummer Summer" in wallenden Kleidern über den roten Teppich schwebten, kam Heather Graham (41) in einem Outfit, das wirkte, als wäre es noch nicht fertig. Nach dem Prinzip „Weniger ist Mehr“ trug die Schauspielerin lediglich ein schwarzes Bustier, dazu passende Shorts und High Heels. Als Unterwäsche wäre die Korsage wirklich sexy und angebracht, aber bedenkt man die Situation, könnte man meinen, sie hätte das wichtigste vergessen: Ein Oberteil.

Man kann nicht behaupten, dass dieser Look nichts fürs Auge wäre – im Gegenteil – Heather sah bezaubernd aus, allerdings wirkten die Klamotten doch etwas fehl am Platz. Eine Filmpremiere ist immerhin eine feierliche Angelegenheit, zu der man sich auch angemessen kleiden sollte.

Doch nicht nur die Blondine, auch ihr Partner Jason Silva war etwas underdressed. Er trug Jeans, T-shirt und ein Jackett. Auch wenn die beiden ein sehr hübsches Paar sind und vor allem Heather es sich bei dieser knackigen Figur absolut leisten kann, wenig Stoff am Körper zu tragen, hätte sie sich für diesen Moment doch lieber ein wenig rausputzen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de