Wurde der Druck auf Crystal Harris (25) jetzt doch zu groß? Nachdem sich nun viele Bunnys auf die Seite ihres Ex-Verlobten Hugh Hefner (85) geschlagen hatten, in dem sie klar stellten, dass der Playboy-Gründer sehr wohl noch ein aktives Sex-Leben habe, ruderte Crystal nun zurück.

Via Twitter erklärte das Playmate: „Ich hatte Angst vor dem Interview bei Howard Stern. Er ist barsch. Ich war unvorbereitet and habe einfach Dinge ausgeplaudert, die ich nicht hätte sagen sollen. Es tut mir wirklich leid.“ Das hat der Gutmensch Hugh Hefner auch direkt angenommen und ihre öffentliche Entschuldigung akzeptiert. Ebenfalls per Twitter erklärte Hef: „Ich denke Crystal hat Howard Stern das erzählt, was er hören wollte. Ich bin ihm nicht böse. Crystal hätte in dieser schweren Zeit einfach nicht in seine Show gehen sollen.“ Na ja, ob es Crystal momentan wohl wirklich so schlecht geht, bleibt dahingestellt. Während der Sendung wirkte die Blondine allerdings nicht sonderlich geknickt über die gescheiterte Beziehung. Vielmehr schien sie sehr belustigt über ihr eigenes Statement, Hugh halte nur zwei Sekunden im Bett durch.

Aber vielleicht kommt ihre Entschuldigung doch von Herzen. Schließlich sollte sie doch auch daran interessiert sein, keinen Rosenkrieg mit Hef anzuzetteln. Ob das Kriegsbeil nun endgültig begraben ist, wird sich zeigen. Den ersten Schritt in die richtige Richtung hat Crystal mit ihrer Entschuldigung jedenfalls getan.

Hugh und Crystal Hefner, 2014
Getty Images
Hugh und Crystal Hefner, 2014
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014
Getty Images
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de